WC reinigen | putzen | Toilette | Hausmittel | Natron | Cola | Backpulver

Toilette (WC) reinigen & putzen ‒ Top-8-Hausmittel (Natron, Cola, Backpulver & Co.) im Vergleich

Hund stützt sich ab auf einer weissen Toilette Eine saubere Toilette ist ein Grundbedürfnis - für jedes Familienmitglied.

Die regelmässige und gründliche Reinigung des WCs ist wichtig, um die Toilette hygienisch und sauber zu halten und unangenehme Gerüche zu vermeiden. Zudem sehen und spüren Sie besonders nach dem Entkalken der Toilette einen deutlichen Unterschied zwischen vorher und nachher. Wenn Sie häufig putzen, benötigen Sie dafür nicht unbedingt professionelle WC-Reinigungsmittel. Stattdessen können Sie in vielen Fällen ganz einfache Hausmittel verwenden, die wir Ihnen in diesem Beitrag vorstellen. Darüber hinaus verraten wir Ihnen wichtige Tipps & Tricks, wie Sie beim Reinigen der Toilette am Besten vorgehen.

Ursache von Verschmutzungen in der Toilette

Verschmutzungen in der Toilette können ganz unterschiedlicher Natur sein. Zu den häufigsten zählen Kalkablagerungen und Urinstein. Letzteren kennen Sie sicherlich: Es sind die gelblich-braunen Flecken im Spülbecken und unter dem Rand, die mit der Zeit verkrusten und unangenehm riechen. Entgegen verbreiteter Annahmen, bestehen Urinsteinablagerungen nicht aus Urin, sondern vielmehr aus der Verbindung von Urin und Kalk. Diese entsteht, wenn kalkhaltiges Wasser und Urin in der Toilettenschüssel aufeinandertreffen. Darüber hinaus können äusserlich auf der Toilette Wasserflecken entstehen oder mitunter Urinreste haften bleiben. Durch die häufige Nutzung der Toilette durch verschiedene Personen landen zudem verschiedenste Keime und Bakterien auf und in der Toilette, die ebenfalls regelmässig beseitigt werden sollten.

Toilette reinigen – Top 8 Hausmittel im Vergleich

Mit der Zeit entstehen durch die häufige Nutzung (Kombination von kalkhaltigem Wasser und Urin = Urinstein), unansehnliche Ablagerungen und braune Flecken in der Toilette, die mitunter sehr unangenehm riechen können. Abhilfe schaffen können neben professionellen WC-Reinigern, bekannte Hausmittel. Diese sind für gewöhnlich nicht nur weniger belastend für die Gewässer, sondern auch schnell zur Hand und meist deutlich günstiger als Spezialreiniger.

Toilette reinigen mit Natron

Natron ist bekanntermassen eine echte Allzweckwaffe im Haushalt und kommt bei vielen Gelegenheiten zum Einsatz. Wie bei der Reinigung der Waschmaschine kann Natron auch dabei helfen, die Toilette wieder sauber und hygienisch erstrahlen zu lassen. Geben Sie dafür ein bis zwei Päckchen Natron in die Toilettenschüssel und lassen Sie das Pulver eine Zeitlang einwirken. Keine Sorge, wenn es anfängt, im WC-Becken zu schäumen. Das ist die normale chemische Reaktion, wenn Natron und Wasser sich verbinden. Nach der Einwirkzeit können Sie nachspülen und die Toilette wie gewohnt reinigen.

Tipp: Bei hartnäckigen Verschmutzungen und Urinstein kann Natron in Verbindung mit Essig dabei helfen, Ablagerungen zu lösen.

Toilette reinigen mit Backpulver

Ganz ähnlich wie Natron ist auch Backpulver ein Allrounder im Haushalt. Kein Wunder – Backpulver besteht zu grossen Teilen aus Natriumhydrogencarbonat, besser bekannt als Natron. Neben der Reinigung von Glaskeramik kann Backpulver auch bei der Reinigung einer verschmutzten Toilette hilfreich sein. Streuen Sie beim Putzen einfach Backpulver auf die braunen Stellen und Ablagerungen in der Toilettenschüssel und lassen Sie das Ganze eine Weile einwirken. Anschliessend spülen Sie gründlich und bürsten die letzten Rückstände ab.

Hinweis: Backpulver intensiviert die Wirkung anderer Hausmittel wie Essig oder Cola. Für ein effektives Ergebnis schütten Sie die jeweiligen Flüssigkeiten in die Toilette und geben etwas Backpulver darüber. Nach einer Weile sollten sich Verkrustungen langsam aufweichen und lösen lassen.

Ein kleines Glas gefüllt mit Natron-Pulver. Backpulver und Natron sind Hausmittel zum Toilette Reinigen.

Toilette reinigen mit Soda

Eine gute Alternative zu den Mitteln Natron und Backpulver stellt Soda dar. Um die Toilette damit zu reinigen, geben Sie einfach etwas Soda in die Toilette, verteilen es mit der Bürste und lassen es einige Zeit einwirken, bevor Sie zum Schluss nachspülen.

Bei stärkeren Verschmutzungen wie zum Beispiel Urinstein ist es sinnvoll, das Soda mit Essig zu kombinieren. Giessen Sie dazu Essig in die Toilettenschüssel und streuen Sie das Soda darüber. Lassen Sie die Mittel wie gewohnt für einige Zeit einwirken und bürsten Sie anschliessend gründlich nach.

Toilette reinigen mit Essig

Essig ist für seine reinigende und desinfizierende Wirkung bekannt, weshalb er auch für die Reinigung der Toilette geeignet ist. Zudem besitzt Essig dank seiner Säure eine kalklösende Kraft, die Kalkablagerungen in der Toilette auf natürliche Weise lösen kann. Dafür können Sie schlichten Tafelessig oder Essigessenz verwenden. Geben Sie den Essig grosszügig in die WC-Schüssel und lassen Sie ihn für einige Stunden oder noch besser über Nacht einwirken. Am nächsten Morgen können Sie das Becken mit der WC-Bürste wie gewohnt reinigen.

Hinweis: Keine Sorge, der intensive und unangenehme Geruch des Essigs verfliegt nach einer gewissen Zeit, sobald die Oberfläche getrocknet ist.

Toilette reinigen mit Zitronensäure

Ebenso wie Essig ist auch Zitronensäure ein Hausmittel, mit dem Sie Kalk lösen können. Es gibt Zitronensäure in der Drogerie sowohl in flüssiger als auch in kristalliner Form für wenig Geld zu kaufen. Um Ihre Toilette von unschönen Schmutzablagerungen zu befreien, geben Sie mindestens 3 EL Zitronensäure in die Toilette und verteilen sie grossflächig im Becken. Lassen Sie das Ganze etwas einwirken, bevor Sie die Toilette gründlich reinigen.

Zitronensäure, Zitronenpulver, frische Zitronen und gelbe Putzhandschuhe auf lila Untergrund. Die Kraft der Zitrone kann dafür verwendet werden, die Toilette auf natürliche Art zu reinigen.

Toilette reinigen mit Waschpulver

Waschpulver ist eine weitere Möglichkeit, die Toilette mit einfachen Hausmitteln zu reinigen. Die darin enthaltenen Tenside können Schmutz und Ablagerungen von der Toilettenschüssel ablösen. Darüber hinaus können sie der Bildung weiterer Ablagerungen vorbeugen. Streuen Sie dafür reichlich Waschpulver in die Toilette und verteilen es mit der Bürste im gesamten Becken. Nach einer kurzen Einwirkzeit können Sie nachschrubben und nachspülen. Neben einer sauberen Toilette wird Sie das Waschpulver auch mit seinem frischen, angenehmen Duft überraschen.

Hinweis: Durch das Hinzugeben von Waschmittel in die Toilette entsteht eine Lauge, die ökologisch nicht vollkommen unbedenklich ist. Gehen Sie daher sparsam mit Waschmittel um.

Toilette reinigen mit Gebissreiniger

Eine der einfachsten Möglichkeiten, die Toilette gründlich zu reinigen, ist Gebissreiniger. Dieser ist in jeder Drogerie und in den meisten grösseren Supermärkten für wenig Geld erhältlich. Für eine blitzblanke Toilette geben Sie einfach eine oder zwei Tabletten Gebissreiniger in die Toilettenschüssel und warten, bis diese sich vollständig aufgelöst haben. Den entstehenden Schaum können Sie mit einer WC-Bürste im gesamten Becken verteilen. Lassen Sie das Ganze am Besten über Nacht einwirken. Am nächsten Morgen werden Sie sehen, dass sich die Tabletten vollständig verflüssigt haben, und der Urinstein und andere Ablagerungen auf der Oberfläche weniger geworden sind.

Gebissreiniger, Natron, Cola, Waschpulver, Zitronensäure, Essig, Soda und Backpulver sind die Top 8 Hausmittel, die zum Reinigen der Toilette verwendet werden können. Die Top 8 Hausmittel zum Reinigen der Toilette.

WC-Reiniger selber machen

Um Ihre Toilette von Kalkablagerungen und Urinstein zu befreien, müssen Sie nicht immer zu hochdosierten Spezial-Reinigern greifen. Stattdessen können Sie verschiedene Hausmittel kombinieren und im Handumdrehen Ihren WC-Reiniger selber machen.

So lassen sich WC-Reiniger-Tabs ganz einfach, kostengünstig und umweltschonend selber herstellen. Dafür benötigen Sie nur Natron, Zitronensäure und etwas Spülmittel.

Anleitungen WC-Reiniger-Tabs und in flüssiger Form:

  1. Mischen Sie eine Tasse Natron mit ¼ Tasse Zitronensäure.
  2. Geben Sie allmählich 1 EL Spülmittel dazu und vermengen Sie das Ganze gründlich.
  3. Formen Sie nun kleine Kugeln aus dem Brei. Alternativ können Sie eine Eiswürfelform nutzen.
  4. Geben Sie den Tabs ein paar Stunden Zeit zum Trocknen.
  5. Anschliessend sind die selbstgemachten WC-Tabs einsatzbereit. Werfen Sie einfach einen Tab in die Toilettenschüssel, lassen Sie den Tab aufschäumen und einige Zeit lang einwirken. Danach müssen Sie nur noch nachbürsten und gründlich spülen.

Wenn Sie beim Putzen die typische flüssige Form des WC-Reinigers präferieren, können Sie das Folgende Rezept ausprobieren. Diese Zutaten benötigen Sie:

  • 2 EL kristalline Zitronensäure (wirkt gegen Kalk und Urinstein)
  • 2 EL Speisestärke (für die typische Gelform)
  • 10 ml Flüssigseife (pH-Wert 5,5 verhilft zu einer verbesserten Oberflächenspannung)
  • 600 ml Wasser

Vermischen Sie das Wasser mit der Speisestärke in einem Topf. Kochen Sie beide Zutaten unter stetigem Rühren auf, bis eine zähe, milchige Masse entsteht. Lassen Sie diese abkühlen, bevor Sie die Zitronensäure hinzugeben. Im Anschluss geben Sie die Flüssigseife zu dem Gemisch. Fertig ist der selbstgemachte WC-Reiniger, den Sie nun in die alte Flasche eines Reinigungsmittels, am besten eines herkömmlichen WC-Reinigers, füllen.

Modernes Bad mit grauen Wandfliesen und Stand-WC mit Spülkasten. Das A und O eines sauberen und hygienisch einwandfreien WCs ist die regelmässige Reinigung.

Korrektes Reinigen der Toilette

Das Reinigen der Toilette ist zwar eine unbeliebte, aber keine schwierige Aufgabe. Dennoch sind ein paar Dinge zu beachten, wenn Sie Ihre Toilette und Ihr Badezimmer langfristig in einem optisch ansprechenden und sauberen Zustand erhalten möchten.

Regelmässiges Reinigen

Das A und O eines sauberen und hygienisch einwandfreien WCs ist die regelmässige Reinigung. Nur so stellen Sie sicher, dass sich leichte Verschmutzungen nicht festsetzen und Ablagerungen gar nicht erst entstehen. Urinstein entsteht beispielsweise, wenn der im Wasser enthaltene Kalk und Urin zusammen reagieren. Sofern Sie die Toilette regelmässig schrubben und die passenden Reiniger verwenden, können Sie verhindern, dass sich Verschmutzungen und Ablagerungen hartnäckig festsetzen.

Reihenfolge beachten

Für ein hygienisch sauberes Ergebnis sollten Sie bei der Reinigung der Toilette eine bestimmte Reihenfolge einhalten. Es empfiehlt sich, die Toilette erst von aussen zu putzen, um Staub und Flecken zu entfernen. Dafür genügen ein einfaches Tuch und ein herkömmliches, sanftes Reinigungsmittel. Anschliessend kann die Toilettenschüssel von innen gereinigt werden. Zum Schluss geben Sie das entsprechende Reinigungsmittel ins Wasser und bearbeiten Verschmutzungen gründlich mit der WC-Bürste.

Um beim Reinigen der Toilette ein optimales Ergebnis zu erziehlen, sollte die richtige Reihenfolge eingehalten werden. Beim Reinigen der Toilette sollte die richtige Reihenfolge beachtet werden.

Reinigung des Toilettenrands

Vor allem dort, wo Wasser fliesst oder steht, bilden sich feste Ablagerungen aus Kalk-Magnesium-Verbindungen. Diese können sich mit der Zeit immer weiter verfestigen und anfangen zu riechen. Daher ist es wichtig, nicht nur die Toilettenschüssel selbst, sondern auch den Toilettenrand in die Reinigungsroutine zu integrieren. Allerdings sind die Stellen unter dem Rand deutlich schwieriger zu putzen, da man sie nicht leicht erreicht. Daher geben wir Ihnen zwei Tipps mit auf den Weg, wie Sie den Toilettenrand schnell und effektiv reinigen können:

  1. Alte Zahnbürste: Mit einer Zahnbürste können Sie selbst die engsten Stellen unter dem Rand gut erreichen.
  2. Toilettenpapier: Nehmen Sie Ihr Reinigungsmittel und weichen Sie einige Blätter Toilettenpapier darin ein. Anschliessend kleben Sie das feuchte Papier unter den Rand der Toilette. So kann das Mittel für die benötigte Zeit einwirken, ohne dass es direkt wieder heruntertropft. Im letzten Schritt spülen Sie gründlich nach.

Bequemer: WC-Bürste mit Schlinge für unter dem WC-Rand: Beim Kauf einer neuen WC-Bürste sollten Sie ein Modell mit Schlinge wählen, mit welchem Sie auch unter dem WC-Rand reinigen können. Gute WC-Reiniger wie vepocalc® WC Entkalker-Reiniger oder vepocalc® WC Entkalker+Rostlöser lösen nämlich auch alte Rückstände und Schimmel unter dem WC-Rand selbständig ohne zu schrubben. Sie können beobachten, wie Ablagerungen wegschmelzen oder in Brocken in die Schüssel rutschen.

Reinigung des Toilettensitzes

Da die Toilette stark frequentiert und meist von mehreren Personen benutzt wird, ist sie ein beliebter Ort für Bakterien und Keime aller Art. Aus diesem Grund sollte nicht nur die Toilettenschüssel, sondern gerade auch der Toilettensitz regelmässig desinfiziert und gründlich gereinigt werden. Dafür reicht in der Regel ein angefeuchtetes weiches Tuch. In Kombination mit Neutralseife oder einem milden Reiniger lässt sich der Toilettensitz gut reinigen. Trocknen Sie den Sitz anschliessend einfach mit einem weiteren weichen Tuch ab.

Vorsicht: Verwenden Sie für die Reinigung des Toilettensitzes lieber keine scheuernden, stark säure- oder sogar chlorhaltigen Reiniger. Diese könnten zum Vergilben der Toilettenbrille oder sogar zum Ablösen des Lacks führen.

Reinigung eines weissen Toilettensitzes mit einem orangen, weichen Lappen Die Toilette reinigt man am besten mit einem weichen, feuchten Lappen.

Toilette reinigen mit einer Saugglocke

Es ist bekannt, dass Wattepads, Hygieneartikel, Haare und Essensreste in der Toilette nichts zu suchen haben. Dennoch kann die Toilette von Zeit zu Zeit verstopfen, zum Beispiel durch grössere Mengen Toilettenpapier. In diesem Fall fliesst das Wasser nicht mehr richtig ab und die Toilettenschüssel läuft im schlimmsten Fall über. Helfen kann in dieser Situation eine Saugglocke, auch Pümpel genannt. Setzen Sie die Saugglocke so an, dass der Abfluss von den Gummirändern möglichst vollständig umschlossen wird. Indem Sie den Stiel im Wechsel herunterdrücken und wieder hochziehen, entsteht im Abfluss abwechselnd ein Unter- und Überdruck, der dabei hilft, die festsitzenden Verstopfungen zu lösen. Alternativ zur mechanischen Variante oder wenn diese keine Wirkung erzielt, lösen chemische Abflussreiniger wie zum Beispiel rohrvit® flüssig von vepo® das Problem.

Tipp: Ist der Wasserstand in der WC-Schüssel zu hoch, können Sie vorher einen Teil des Wassers mit einem Becher abschöpfen, damit es beim Reinigen nicht zu sehr spritzt.

WC-Schüssel mit appliziertem, violetten WC-Reiniger vepocalc WC Glasur-Schutz vepocalc® WC Glasur-Schutz entkalkt mit Zitronensäure, reinigt das ganze WC inkl. Gehäuse und schützt die Keramik durch einen molekularen Schutzfilm. Duftet herrlich frisch nach Lavendel.

Toilette reinigen mit vepocalc® WC-Produkten von vepo®

Um Schmutzreste, Ablagerungen und Urinstein effektiv und schnell zu beseitigen, hat vepo® mit den vepocalc® WC-Produkten extra schonende und hochwirksame Reiniger für den Sanitärbereich entwickelt. All diese Produkte sorgen unkompliziert für einwandfreie Hygiene.

Wenn Sie lieber häufiger, dafür aber mit einem extra schonenden Reiniger Ihre Toilette pflegen, verfügen Sie mit vepocalc® WC Glasur-Schutz über ein professionelles Allrounder-Produkt. Damit reinigen Sie das Gehäuse, den Toiletten-Sitz und die Schüssel effizient und verhindern gleichzeitig die Entstehung von neuen Ablagerungen. Der milde WC-Reiniger ist sehr gut biologisch abbaubar und verbreitet einen herrlich frischen Lavendelduft.

Dank der enthaltenen Säuren sorgt auch unser preiswerter Klassiker vepocalc® WC Entkalker-Reiniger für hygienische Sauberkeit. Er reinigt gründlich und beseitigt mühelos hartnäckige Ablagerungen. Bei regelmässiger Verwendung wird die Bildung neuer Ablagerungen effektiv verhindert. Gehen Sie dabei wie folgt vor:

Verteilen Sie vepocalc® WC Entkalker-Reiniger gleichmässig unter dem WC-Rand und in der Toilettenschüssel und lassen Sie das Produkt für rund 5 bis 10 Minuten einwirken. Reinigen Sie das WC mit der Bürste und spülen Sie anschliessend nach.

Alte, besonders hartnäckige Ablagerungen können mit unseren stärksten Produkten vepocalc® Forte Entkalker+Rostlöser (flüssig - löst extra-schnell) oder vepocalc® WC Entkalker+Rostlöser (haftend - wirkt länger) restlos entfernt werden. Für das Entkalken des Spülkastens und die extra schnelle Reinigung des unteren Bereichs der WC-Schüssel, die durch das stehende Wasser oft besonders stark verkalkt ist, erreichen Sie mit vepocalc® Forte Entkalker+Rostlöser sofort ein überzeugendes Resultat. Gegen braune Flecken in der WC-Schüssel und Ablagerungen unter dem WC-Rand hilft das haftende und materialverträgliche Gel von vepocalc® WC Entkalker+Rostlöser anwendungsfreundlich und unkompliziert.

Toilette entstopfen mit rohrvit®-Produkten von vepo®

Trotz vorschriftsmässigem Umgang und regelmässiger Reinigung kann es manchmal passieren, dass die Toilette verstopft. Zu viel gleichzeitig heruntergespültes Toilettenpapier, Essensreste, Hygienebinden oder Windeln können Verstopfungen verursachen. In diesem Fall sollten Sie zuerst versuchen, sichtbare Rückstände aus dem Abfluss herauszuziehen. Tragen Sie dafür am besten Gummihandschuhe und halten Sie einen Abfallsack zum Entsorgen der herausgezogenen Abfälle bereit. Sollte dies nicht ausreichen, bietet sich unser Abflussreiniger rohrvit® flüssig an.

FAQ:

1. Wie reinigt man ein stark verschmutztes WC?

Bei einem stark verschmutzten WC ist es ratsam, professionelle Reinigungsmittel zu verwenden, um den Schmutz möglichst effektiv zu beseitigen. Gehen Sie dabei am besten in folgender Reihenfolge vor:

Reinigen Sie das WC zuerst von aussen und gehen Sie mit einem feuchten Lappen über den Toiletten-Sitz und das äussere Becken. Danach behandeln Sie die Toilettenschüssel von innen mit einem professionellen Reinigungsmittel, wie beispielsweise vepocalc® WC Entkalker-Reiniger oder vepocalc® WC Entkalker+Rostlöser. Dabei sollten Sie darauf achten, dass Sie das Produkt auch unter dem Rand auftragen und für einige Zeit einwirken lassen. Mit der WC-Bürste können Sie das Reinigungsmittel verteilen und stark verschmutzte Stellen gründlich bearbeiten.

2. Wie kann man hartnäckigen Urinstein entfernen?

Urinstein, der sich nicht ausreichend mit Hausmitteln beseitigen lässt, entfernen Sie am besten mit professionellen Reinigungsmitteln. Diese enthalten in der Regel stärkere Säuren als Essig- oder Zitronensäure, wodurch sie deutlich effektiver gegen Urinstein wirken. Unsere Produkte vepocalc® Forte Entkalker+Rostlöser und vepocalc® WC Entkalker+Rostlöser arbeiten sehr wirksam, materialschonend und entfernen selbst hartnäckigen Urinstein rückstandslos.

3. Wie kann man braune Flecken in der Toilette entfernen?

Im ersten Schritt können Sie versuchen, braune Flecken mit Hausmitteln wie Geschirrspültabs, Essig oder Gebissreiniger zu entfernen. Bei besonders hartnäckigen braunen Flecken und stärkeren Verkrustungen in der Toilette braucht es allerdings meist professionelle Entkalker-Reiniger. vepocalc® WC Entkalker-Reiniger, vepocalc® Forte Entkalker+Rostlöser und vepocalc® WC Entkalker+Rostlöser von vepo® können dank ihrer Rezeptur aus Methansulfonsäure und Phosphorsäure Kalk, Urinstein und andere Ablagerungen metallverträglich und sehr effektiv entfernen.

4. Wie kann man mit Geschirrspültabs WCs reinigen?

Das WC mit Geschirrspültabs zu reinigen, ist kein grosser Aufwand. Sie müssen dafür nur zwei Spülmaschinentabs in die Toilettenschüssel werfen und warten, bis sie sich vollständig aufgelöst haben. Lassen Sie die Spültabs einige Stunden einwirken, optimal über Nacht. Anschliessend bearbeiten Sie das WC gründlich mit der WC-Bürste und spülen zum Schluss nach.

5. Kann man mit Salzsäure Urinstein entfernen?

Ja, Salzsäure kann Urinstein entfernen. Allerdings ist Salzsäure eine sehr aggressive und ätzende Säure, die viele Materialien wie Metall angreift und damit beschädigt oder sogar zerstört. Zudem entstehen bei der Verwendung von Salzsäure stechende Dämpfe, die schädlich für die Gesundheit sind. Daher sollten Sie anstelle von Salzsäure auf chemische WC-Reiniger zurückgreifen, die eigens für diesen Zweck entwickelt wurden und anstelle von Salzsäure andere hochwirksame organische Säuren ohne Chloride enthalten.

6. Chemische Reiniger oder Hausmittel: Was wirkt besser?

Hausmittel sind nicht nur günstig und zumeist umweltverträglicher, sondern auch schnell zur Hand. Allerdings müssen diese Mittel nicht selten in grösseren Mengen verwendet werden, um eine Wirkung zu erzielen. Gerade bei dicken Schichten von Schmutz und hartnäckigen Ablagerungen sind chemische Reiniger besser geeignet. Professionelle Reiniger auf Chemie-Basis sind kraftvoller und deutlich effektiver, da die enthaltenen Säuren selbst starke Verkalkungen und Urinstein wirksam lösen.

7. Worauf muss beim Lösen von Urinstein mit Salzsäure geachtet werden?

Salzsäure ist eine sehr aggressive Säure, die die Haut verätzen und die Atemwege extrem reizen kann. Daher empfiehlt es sich dringend, bei der Anwendung Handschuhe, Gesichtsschutz und im besten Fall eine Atemschutzmaske zu tragen. Um unsere Produkte bewusst sicher und anwendungsfreundlich zu machen, verzichtet vepo® bei den vepocalc® WC-Reiniger-Produkten bewusst auf Salzsäure. Dadurch sind unsere Reinigungsmittel material- und metallverträglich und stellen bei der sachgemässen Verwendung keine Gefährdung für die Gesundheit dar. Anders als bei Salzsäure entstehen auch keine stechenden Dämpfe. Die Dämpfe der Salzsäure verteilen sich im ganzen Raum und greifen alle Metallteile wie z. B. die Scharniere der Spiegelkästen etc. an. Rostflecken sind dann die Folge.

Weitere Beiträge

Problemlöser A-Z

Das nachfolgende Verzeichnis empfiehlt für jedes Problem die professionelle Lösung. Haben Sie keine Lösung für Ihr Problem gefunden? Unser vepo® Service-Team berät Sie auch gerne persönlich.


A-B C-D E-F G-H I-J K-L M-N O-P Q-R S-T U-V W-X Y-Z

Interessiert an weiteren spannenden Artikeln?

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten Sie spannenden Lesestoff und unsere Neuheiten direkt in Ihren Posteingang!