Waschmaschine reinigen | entkalken | Hausmittel | Natron | Essig | Geschirrspültabs | Backpulver | Zitronensäure

Waschmaschine reinigen & entkalken – Top-5-Hausmittel (Natron, Essig, Geschirrspültabs & Co.) inkl. Anleitung im Vergleich

Weisse Waschmaschine mit offenem Fach in einem weissen Raum. Auch Waschmaschinen müssen gereinigt und gepflegt werden.

Eine Waschmaschine, die stetig in Gebrauch ist, sollte regelmässig gereinigt werden. Andernfalls beginnt sie irgendwann, unangenehm zu riechen, was sich auch auf die Wäsche auswirkt. Um dies zu vermeiden und Ihre Waschmaschine hygienisch sauber zu halten, haben Sie verschiedene Möglichkeiten. Wir stellen Ihnen die Top-5-Hausmittel und ein Profi-Produkt zum Reinigen und Entkalken der Waschmaschine vor. Zudem verraten wir Ihnen, wie Sie praktisch "bügelfrei" waschen und gleichzeitig die Maschine pflegen.

Wieso sollte man Waschmaschinen reinigen?

Die Waschmaschine ist in vielen Haushalten dauerhaft im Einsatz. Dadurch lagern sich mit der Zeit Haare, Flusen und Hautpartikel im Inneren ab. Auch Reste von Waschmittel oder Weichspüler bleiben zurück und setzen sich mitunter fest. Durch kurze Waschgänge und niedrige Temperaturen im Energiesparprogramm werden diese Fette und Verschmutzungen nicht immer richtig gelöst, sodass sie in der Waschmaschine feste Ablagerungen bilden können. Darüber hinaus stellt das Restwasser in der Waschmaschine ein Risiko für Schimmelbildung sowie einen Nährboden für Keime dar. Diese Keime und Bakterien werden durch die oft niedrigeren Temperaturen nicht vollständig abgetötet. Das ist nicht nur unhygienisch, sondern kann auch für einen sehr unangenehmen Geruch oder sogar Gestank der Wäsche und der Waschmaschine sorgen. Mit der richtigen Pflege Ihrer Waschmaschine können Sie dieses Szenario aber verhindern.

Wann und wie oft sollte man die Waschmaschine reinigen?

Als Faustregel gilt: Etwa drei- bis viermal im Jahr, bei sehr häufigem Gebrauch sogar öfter. Warten Sie nicht zu bis Ihnen beim Öffnen der Waschmaschine ein komischer Geruch entgegenkommt oder sogar die Wäsche selbst übel riecht. Auch wenn die Tür mit kalkig weissen Flecken übersät ist, sodass man kaum noch durchsehen kann, sollte die Waschmaschine gründlich entkalkt und gereinigt werden. Darüber hinaus empfiehlt es sich, die Waschmittelschublade sowie die Maschinenfront regelmässig abzuwischen und von Staub und Kalkresten zu befreien.

Top-5-Hausmittel (Natron, Essig, Geschirrspültabs, Backpulver und Zitronensäure) inkl. Anleitung im Vergleich

Für das Reinigen der Waschmaschine werden nicht in jedem Fall Spezialreiniger oder chemische Reinigungsmittel benötigt. In manchen Fällen können Sie zu einfachen Hausmitteln greifen, die Sie sowieso zu Hause vorrätig haben. Im Folgenden stellen wir Ihnen die Top 5 der Hausmittel vor, die sich dafür eignen, Ihre Waschmaschine wieder sauber zu bekommen.

Wichtiger Hinweis: Bitte die Hausmittel nur dann verwenden, wenn die Waschtrommel leer ist. Sie müssen also einen Waschgang ohne Wäsche starten.

Waschmaschine reinigen mit Natron

Natron ist ein Alleskönner, der im Haushalt vielfältig eingesetzt werden kann. So ist Natron, genauer gesagt Natriumhydrogencarbonat, ein Reinigungsmittel, das gegen Keime, Pilze und Bakterien wirken kann. Aufgrund dieser Eigenschaften kann es auch gegen schlechte Gerüche wirksam sein. Geben Sie für die Reinigung der Waschmaschine ca. 50 g Natron in die Waschmittelschublade. Anschliessend starten Sie bei leerer Trommel einen Waschgang mit mindestens 60° Celsius.

Waschmaschine reinigen mit Essig

Essig ist ein beliebtes und vielseitiges Reinigungsmittel im Haushalt, denn es kann Verkalkungen und Schmutz lösen. Daher gehen viele Menschen davon aus, Essig sei ein ideales Mittel, um Waschmaschinen zu entkalken. Allerdings ist hier Vorsicht geboten. Essig bzw. Essigessenz kann zwar Schmutz und Kalk entfernen, wirkt allerdings ziemlich aggressiv. Die im Essig enthaltene Säure kann Dichtungen, Schläuche und Metallteile der Waschmaschine angreifen. Daher sollten Sie Essig nur für die Reinigung der Waschmittelschublade verwenden. Dort kann das Hausmittel ohne Bedenken zum Entkalken genutzt werden.

Waschmaschine reinigen mit Geschirrspültabs

Die Waschmaschine mit Geschirrspültabs reinigen? Klingt in der Tat merkwürdig, da die Tabs ja eigentlich dafür da sind, um Geschirr von Speiseresten zu befreien. Doch Geschirrspültabs eignen sich auch für die Reinigung der Waschmaschinentrommel. Mit ihrer Hilfe wird die Waschmaschine von Kalk und Schmutz befreit. Achtung: Dieser Vorgang muss ebenfalls bei leerer Trommel durchgeführt werden.

Anwendung:

  1. Legen Sie einen bis zwei Spülmaschinentabs in die leere Trommel der Waschmaschine.
  2. Starten Sie einen Waschgang mit hoher Temperatur (am besten Kochwäsche).

Anschliessend riecht die Wäsche wieder besser und die Waschmaschine ist deutlich sauberer. Da Geschirrspültabs gegen Fett und Stärke vor allem basisch wirken, sind Kalkrückstände gegebenenfalls gesondert mit einem schonenden Entkalkungsmittel zu entfernen. Tipps dazu geben wir Ihnen am Ende dieses Beitrags.

Rot-Blaue Geschirrspültabs in offenen Händen. Geschirrspültabs können auch zum Reinigen von Waschmaschinen verwendet werden.

Waschmaschine reinigen mit Backpulver

Genau wie Natron eignet sich auch Backpulver für viele Reinigungsarbeiten im Haushalt. Tatsächlich beinhaltet Backpulver unter anderem auch Natron, weshalb sich die beiden Hausmittel sehr ähnlich sind. Gehen Sie bei der Reinigung der Waschmaschine mit Backpulver wie folgt vor:

  1. Vermengen Sie ein bis zwei Päckchen Backpulver mit etwas Wasser, sodass eine Paste entsteht.
  2. Geben Sie die Paste in das Waschmittelfach oder in die leere Trommel.
  3. Starten Sie einen Waschgang mit hoher Temperatur.

Waschmaschine reinigen mit Zitronensäure

Auch Zitronensäure kann Verschmutzungen und Kalkrückstände entfernen. Gegenüber Essig ist Zitronensäure weniger aggressiv. Es gibt sie in der Drogerie sowohl als Pulver als auch in flüssiger Form zu kaufen. Indem Sie eine kleine Menge davon auf einen Lappen geben und über die Dichtungsgummis fahren, können Sie diese reinigen. Darüber hinaus kann Zitronensäure auch verwendet werden, um das Innere der Waschmaschine zu säubern. Geben Sie dafür ca. 8 EL Zitronensäure in die leere Waschtrommel und lassen Sie einen Waschgang mit maximal 40° Celsius durchlaufen. Anschliessend sollte gleich ein Waschgang angeschlossen werden um den Restsäuregehalt zu neutralisieren, da weder Essig noch Zitronensäure einen Metallkorrosionsschutz enthalten.

Tipp: Hat Ihre Waschmaschine eine Pausenfunktion, können Sie den Waschgang zwischendurch unterbrechen. So kann die Säure noch besser einwirken und hartnäckige Verschmutzungen bekämpfen.

Zitronensäure, Essig, Geschirrspültabs, Backpulver und Natron sind die Top-5-Hausmittel zum Reinigen und Entkalken der Waschmaschine. Die Top-5-Hausmittel zum Reinigen und Entkalken der Waschmaschine.

Tipps für die Pflege von Waschmaschinen

Mit der regelmässigen Pflege verlängern Sie die Lebensdauer Ihrer Waschmaschine und halten sie langfristig sauber und hygienisch. Ausserdem beugen Sie mit der richtigen Pflege schlechten Gerüchen und Schimmelbildung vor. Dafür sollten Sie die folgenden Tipps beachten:

  • Nach dem Waschen die Waschmittelschublade und Tür immer einen Spalt weit geöffnet lassen, damit das Innere trocknen kann.
  • Fusselsieb und Gummidichtung nach jedem Waschgang reinigen.
  • Waschmittelschublade von Zeit zu Zeit reinigen und entkalken.
  • Flusensieb ausbauen und alle zwei bis drei Monate reinigen.
  • Innenglas regelmässig abwischen und säubern.
  • Gelegentlich mit höheren Temperaturen waschen (ab 60° Celsius).
  • Regelmässige Zugabe von 25 - 50 ml Entkalkungsmittels bei jeder Wäsche ab 40°C oder mindestens dreimal pro Jahr eine Grund-Reinigung der gesamten Waschmaschine vornehmen.

Tipp: Das Flusensieb befindet sich meist im unteren Bereich der Waschmaschine, unter der Waschtrommel. Wenn Sie es nicht auf Anhieb entdecken, schauen Sie in der Bedienungsanleitung Ihrer Waschmaschine nach. Dort finden Sie eine Skizze des Aufbaus inklusive einer Anleitung zum Ausbau des Flusensiebs.

Wasserauslauf einer Waschmaschine Nach der Ausleitung des Restwassers, kann das Flusensieb ausgebaut und gereinigt werden.

Bügelfrei waschen & Waschmaschine reinigen mit vepocalc® Espresso Natürlicher Entkalker von vepo®

Mit vepocalc® Espresso Natürlicher Entkalker haben wir einen effektiven, natürlichen Entkalker entwickelt, der zuverlässig gegen Kalk - und durch Kalk verursachte Ablagerungen - vorgeht. Dank seiner auserlesener Inhaltsstoffe sorgt der Entkalker für perfekte Hygiene und langfristig frische Wäsche. Und das Beste: Auf der Basis von geruchsneutraler Milchsäure reinigt vepocalc® Espresso 100 % biologisch, wodurch der Umwelt keinerlei Schaden zugefügt wird. Entgegen seinem Namen eignet sich vepocalc® Espresso nicht nur zum Entkalken von Kaffee- und Espressomaschinen, sondern auch ausgezeichnet für die gründliche und dennoch materialschonende Reinigung von Waschmaschinen und Geschirrspülern.

Gehen Sie für die Grundreinigung und Entkalkung Ihrer Waschmaschine wie folgt vor: 60° Programm ohne Wäsche starten. Sobald das Frischwasser zuläuft, 300 ml vepocalc Espresso ins Waschmittelfach für die Hauptwäsche geben und Programm ablaufen lassen.

Bei späteren Waschgängen gehen Sie wie folgt vor:

Geben Sie jedem Waschgang bei 40°C oder wärmer, 25 - 50 ml vepocalc® Espresso ins Weichspülfach bei. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie auch Weichspüler (für den Duft) ins selbe Fach dosieren. Da vepocalc® Espresso Natürlicher Entkalker von vepo® sehr ergiebig ist, reicht in der Regel schon eine kleine Menge aus. vepocalc® Espresso pflegt und desinfiziert Ihre Maschine durch die antibakterielle Wirkung der enthaltenen Milchsäure und verhindert so Kalk- und Schmutzablagerungen. Gleichzeitig wird das Spülwasser so weich, dass Sie sich an praktisch knitterfreier Wäsche erfreuen können, wenn Sie zugleich bei max. 800 Umdrehungen schleudern.

Einfüllen von vepocalc Espresso in das Waschmittelfach. Weiches Wasser, eine optimal gepflegte Maschine, frische und bügelfreie Wäsche erreicht man durch die Beigabe von vepocalc® Espresso.

Vorteile von vepocalc® Espresso Natürlicher Entkalker

  • Hochdosiertes Entkalker-Konzentrat für alle Elektrogeräte, Gegenstände und Gefässe.
  • Extra schonend zu Dichtungen, Schläuchen und Metallteilen, dank besonders schonender Säure und Metall-Korrosionsschutz.
  • Reinigt 100 % biologisch und umweltfreundlich.
  • Die geruchsneutrale Milchsäure in Lebensmittelqualität beseitigt aufgrund ihrer Eigenschaften bei regelmässiger Verwendung wirksam Keime, Pilze und Bakterien, die für das Entstehen fauliger Gerüche und das Wachstum von Schimmel verantwortlich sind.
  • Gegenüber Zitronensäure oder Essig ist vepocalc® Espresso Natürlicher Entkalker weitaus leistungsfähiger und anwendungsfreundlicher, da mehr Kalk gelöst wird und keine Gerüche zurückbleiben.
  • Wirkt bereits bei 40° Celsius, kann aber auch bei wärmeren Waschtemperaturen verwendet werden.
  • Ausser für die Grund-Reinigung, braucht es keinen separaten Waschgang (ohne Wäsche).
  • Dieser Entkalker muss nicht jedem Waschgang zugegeben werden (bei Waschtemperaturen unter 40°C ist die Zugabe weniger wirkungsvoll. Wolle, Seide, Daunen, Streatch und andere heikle Materialien sollten bei tieferen Temperaturen, ohne Entkalker (nur mit einem Feinwaschmittel) gewaschen werden.
  • Enthält weder Phosphate noch Tenside, Duft-, Farb- oder Konservierungsstoffe.
  • Erhöht die Lebensdauer von allen Elektrogeräten und schont die Wäsche.
  • Mit Dosierskala auf der Etikette: Sehr sparsam und ergiebig. Die 1000 ml Flasche kann in vielen Drogerien günstiger nachgefüllt werden, damit kein zusätzlicher Müll entsteht.
  • Aufgrund der vielseitigen Verwendung ist vepocalc® Espresso auch im 10 Liter Kanister erhältlich.

FAQs

1. Kann man mit Geschirrspültabs die Waschmaschine reinigen?

Ja, Sie können Ihre Waschmaschine mit Geschirrspültabs reinigen. Legen Sie dafür einfach ein bis zwei Tabs in die leere Trommel der Waschmaschine und starten Sie einen Waschgang mit hoher Temperatur, am besten Kochwäsche. Dadurch wird die Waschmaschine von leichten Verschmutzungen und Kalkablagerungen befreit.

2. Was kann man gegen eine stinkende Waschmaschine tun?

Für die Reinigung von innen können Sie typische Hausmittel wie Natron, Backpulver, Zitronensäure oder Geschirrspültabs verwenden, und damit einen leeren Waschgang mit hohen Temperaturen starten. Hochwertige und hochdosierte Entkalker auf Milchsäurebasis wie vepocalc® Espresso Natürlicher Entkalker von vepo® wirken nicht nur ausgezeichnet gegen Kalk, Verschmutzungen und Keime in der Waschmaschine, die für den unangenehmen Geruch verantwortlich sind, sondern schonen die Dichtungen, Schläuche und Metallteile vor Säureangriffen.

3. Kann man eine Waschmaschine mit Essig reinigen?

Ja und nein. Essig ist ein beliebtes Reinigungsmittel im Haushalt, das Verkalkungen und hartnäckigen Schmutz löst. Allerdings ist die Säure im Essig ziemlich aggressiv und greift so die Dichtungen, Schläuche und Metallteile der Waschmaschine an. Daher sollten Sie Essig nur verwenden, um das Waschmittelfach zu reinigen.

4. Wann sollte man die Waschmaschine reinigen?

Vorbeugend sollte die Maschine mindestens zwei- bis viermal im Jahr gründlich gereinigt/entkalkt werden oder für weiches Wasser der Maschine bei jedem Waschgang 25 - 50 ml vepocalc® Espresso Natürlicher Entkalker beigegeben werden. Diese Massnahme garantiert auf einfache und kostengünstige Weise eine hygienische Maschine und saubere, praktisch knitterfreie Wäsche, wenn mit max. 800 Umdrehungen geschleudert wird. Die Gummidichtung und das Fusselsieb sollte nach jeder Wäsche und das Waschmittelfach, die Maschinenfront sowie das Flusensieb bei Bedarf gereinigt werden.

5. Kann man die Waschmaschine mit Natron reinigen?

Ja, Natron kann verwendet werden, um die Waschmaschine zu reinigen. Das Hausmittel kann gegen Keime, Pilze und Bakterien, sowie schlechte Gerüche helfen. Geben Sie für die Reinigung etwa 50 g Natron in das Waschmittelfach und starten Sie einen heissen Waschgang mit mindestens 60° Celsius. Gegen Kalkablagerungen ist Natron weniger wirksam.

6. vepocalc® Espresso Natürlicher Entkalker vs. Hausmittel: Was eignet sich besser?

Hausmittel sind einen Versuch wert, um gegen Gerüche, Verschmutzungen oder leichte Kalkablagerungen vorzugehen. Sollten Sie mit den Hausmitteln nicht die erwünschte Wirkung erzielen, empfehlen wir Ihnen ein Spezialprodukt wie vepocalc® Espresso Natürlicher Entkalker. Die hochdosierte Formulierung mit natürlicher Milchsäure in Lebensmittelqualität sorgt sparsam, bequem und umweltfreundlich für eine Rundumpflege und garantiert eine lange Lebensdauer Ihrer Waschmaschine und bei regelmässiger Verwendung auch knitterarme Wäsche.

Weitere Beiträge

Problemlöser A-Z

Das nachfolgende Verzeichnis empfiehlt für jedes Problem die professionelle Lösung. Haben Sie keine Lösung für Ihr Problem gefunden? Unser vepo® Service-Team berät Sie auch gerne persönlich.


A-B C-D E-F G-H I-J K-L M-N O-P Q-R S-T U-V W-X Y-Z

Interessiert an weiteren spannenden Artikeln?

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten Sie spannenden Lesestoff und unsere Neuheiten direkt in Ihren Posteingang!