Chromstahl reinigen | Edelstahl | polieren | Flecken entfernen | Kratzer | Hausmittel | Grill | Rost | Abzugshaube

Chromstahl/Edelstahl reinigen & polieren ‒ Top-5-Hausmittel zum Flecken & Kratzer entfernen

Moderne Küche mit einem Kühlschrank und Ofen aus Chromstahl. Chromstahl und Edelstahl bestechen beide durch ihren intensiven Oberflächenglanz.

Edelstahl wird vor allem dort eingesetzt, wo robustes und hygienisches Material benötigt wird, wie z.B. für die Spüle oder generell in Gastro-Küche. Mittlerweile findet man das edel wirkende Material auch in immer mehr Privathaushalten. In diesem Beitrag erfahren Sie, wie nebst Spülbecken, Besteck und verchromten Armaturen auch Küchenfronten und Edelstahl im Aussenbereich mit Hausmitteln und Spezialprodukten perfekt gereinigt und gepflegt werden können.

So entstehen Flecken auf Chromstahl/Edelstahl

Leider wird der wertige Glanz von Chromstahl und Edelstahl schnell durch fettige Fingerabdrücke, Fettschlieren oder Sossenspritzer geschmälert. Diese Materialien sind sehr anfällig für Rückstände aller Art, die sich allerdings beim Kochen, Backen und Braten kaum vermeiden lassen. Nebst Schmutz und Fettflecken bilden sich durch den Umgang mit Wasser, zum Beispiel beim Abwaschen, auch Kalkflecken. Verwendet man für die Entkalkung von Gegenständen Entkalkungsmittel auf Salzsäurebasis, bilden sich auf Chrom- und Edelstahlflächen dunkle Oxidationsflecken. Gut zu wissen: Sogar die Dämpfe der Salzsäure können an metallischen Teilen und Flächen Flugrost verursachen.

Streifenfrei Flecken entfernen von Chromstahl/Edelstahl

Wenn Flächen oder Gegenstände aus Edelstahl angelaufen sind, haben Sie verschiedene Möglichkeiten, die Oberfläche wieder glänzend zu polieren. Eine dieser Möglichkeiten ist eine Reinigungsmilch, die eigens dafür entwickelt wurde, angelaufenen Edelstahl zu reinigen und wieder glänzend zu machen. Auch mit sogenannten Schmutzradierern lassen sich solche Schmutzstellen problemlos beseitigen. Angelaufenen Stellen und Verfärbungen auf Chromstahl oder Edelstahl können Sie aber auch mit Essig beseitigen. Geben Sie dafür einfach etwas mit Wasser verdünnten Essig auf ein weiches Tuch und reiben Sie damit über die betroffenen Stellen. Danach sollten Sie die Oberfläche mit Wasser abwischen und trocken polieren, um hässliche Kalkflecken, Streifen oder Schlieren zu vermeiden.

Ein Spülbecken wird gründlich mit einem roten Reinigungsschwamm gereinigt. Das Spülbecken sollte regelmässig und vor allem gründlich gereinigt werden.

Chromstahl/ Edelstahl reinigen – Top 5 Hausmittel im Vergleich

Bei leichten Flecken auf Chromstahl oder Edelstahl genügen oft schon warmes Wasser und ein Schwamm. Fettige Verschmutzungen lassen sich in der Regel mit einem sanften Fettlöser, z.B. handelsüblichem Spülmittel, ohne Probleme entfernen. Bei stärkeren Verschmutzungen, Fettspritzern, Kalkflecken oder matt gewordenen Oberflächen müssen allerdings schwerere Geschütze aufgefahren werden. In den meisten Fällen reichen dafür einfache Hausmittel, mit denen Sie die Umwelt und Ihren Geldbeutel schonen.

Chromstahl reinigen mit Öl

Fettflecken mit Öl entfernen? Was im ersten Moment etwas abstrus klingt, kann tatsächlich helfen. Auch Oberflächen und Gegenstände aus Chrom- oder Edelstahl können mit Hilfe von Öl gereinigt werden. Das Hausmittel verleiht matten, abgestumpften Oberflächen wieder Glanz und hilft dabei, feine Kratzer herauszupolieren. Wischen Sie die entsprechende Oberfläche dafür mit einem in mildem Speiseöl getränkten Tuch ab und polieren Sie sie im Anschluss gründlich.

Hinweis: Öl eignet sich nicht für die Reinigung von Chromstahl-Oberflächen mit Rillen, wie zum Beispiel den Ablagebereich neben der Spüle. In diesen Rillen kann sich das Öl absetzen, mit der Zeit verfärben und einen ranzigen Geruch entwickeln.

Chromstahl reinigen mit Natron oder Backpulver

Natron ist ein vielseitig einsetzbares Hausmittel. Das weisse Pulver kann auch unschöne Schlieren von Chromstahl und Edelstahl entfernen. Ausserdem wirkt Natron gegen Fettsäuren, weshalb es fettige Fingerabdrücke oder andere Fettschlieren beseitigen kann.

Vorgehen:

  1. Mischen Sie Natron oder Backpulver im Verhältnis 3:1 mit Wasser, sodass eine cremige Paste entsteht.
  2. Reiben Sie die Paste mit einem feuchten Tuch oder Schwamm über die verchromte Fläche, bis alle Schmutzablagerungen gelöst sind.
  3. Entfernen Sie die überschüssige Paste mit einem nassen Tuch und trocknen Sie die Oberfläche zum Schluss mit einem trockenen Tuch.

Hinweis: Keine Sorge, die kleinen Körnchen des Natrons beschädigen das Material nicht.

Natron, Backpulver, frische Zitronen und Reinigungsschwämme. Einfache Hausmittel schonen die Umwelt und Ihren Geldbeutel.

Chromstahl reinigen mit Zitronensaft oder Cola

Zitronensaft und Cola sind altbekannte Hausmittel, die sich z.B. beim WC-Reinigen oder Entfernen von Urinstein anwenden lassen. Der Grund dafür: Die Säure der Zitrone wirkt gegen Kalk. Dieser ist besonders auf Armaturen und Wasserhähnen ein grosses Problem. Nutzen Sie Zitronensaft oder Zitronensäure aus der Drogerie, um verchromte Oberflächen natürlich zu entkalken.

Auch Cola wirkt dank der enthaltenen Phosphorsäure. Das beliebte Getränk kann unter anderem gegen Rostflecken helfen. Tränken Sie dafür einen Schwamm mit Cola, wischen Sie die rostigen Chromstahlteile damit ab und lassen Sie die Cola rund eine Stunde lang einwirken. Tränken Sie den Schwamm anschliessend erneut in Cola und polieren Sie die Chromstahl-Oberfläche so lange, bis sich der Rost vollständig abgelöst hat.

Chromstahl reinigen mit Essig oder Essigessenz

Essig und Essigessenz sind hilfreiche Hausmittel beim Entkalken und Desinfizieren, aber sie können auch beim Reinigen von Chromstahl von Nutzen sein. Praktisch sind Essig oder Essigessenz zum Beispiel beim Entfernen von Fingerabdrücken, die auf glänzendem Chromstahl alles andere als willkommen sind. Verdünnen Sie den Essig für die Anwendung mit etwas Wasser, tränken Sie ein sauberes Tuch darin und polieren Sie damit die Fingerabdrücke vorsichtig weg.

Chromstahl reinigen mit Kartoffeln

Ein weiterer praktischer Haushaltstrick für die Reinigung von Chromstahl: Kartoffeln. Halbieren Sie einfach eine rohe Kartoffel und reiben Sie mit der Schnittseite die Oberfläche ab. Wischen Sie anschliessend mit einem feuchten Lappen nach. Dadurch wird die Oberfläche sauber und stumpfem Edelstahl wird neuer Glanz verliehen.

Natron/Backpulver, rohe Kartoffel, Essig/Essigessenz, Zitronensaft/Cola und Öl sind Hausmittel, welche für die Reinigung von Chrom- und Edelstahl verwendet werden können. Die Top-5-Hausmittel zum Reinigen von Chromstahl & Edelstahl im Überblick.

Vermeidbare Fehler bei der Reinigung von Chromstahl/Edelstahl

Die Reinigung von Chromstahl und Edelstahl ist keine schwierige Aufgabe. Dennoch gibt es dabei einige Punkte zu beachten. Befolgen Sie die folgenden Tipps, und Sie werden für lange Zeit Freude an Ihren Gegenständen und Flächen haben.

  • Stahlwolle, Scheuermilch und Scheuerpulver: Stahlwolle und Scheuermilch oder Scheuerpulver zerkratzen die Oberfläche von Edelstahl. Dadurch entstehen nicht nur unschöne Kratzer, sondern auch Schäden auf der Oberfläche, sodass sie z.B. schneller zu rosten beginnt. Dasselbe gilt für Chromstahl, dessen Glanzchromschicht schneller zerkratzt. Durch die Kratzer kann das Chrom wiederum mit der Zeit abblättern.
  • Desinfektions- und Bleichmittel: Aggressive Reinigungsmittel wie Bleich- und Desinfektionsmittel wirken zwar effektiv gegen Schmutzablagerungen, greifen unter Umständen allerdings das Material an. Nach der Verwendung von Reinigern mit einem hohen Anteil an Chlor (Abflussreiniger) oder Säuren (Entkalkungsmittel) müssen Sie Rückstände sofort restlos entfernen.
  • Gebürsteten Edelstahl reinigen: Gebürsteter Edelstahl wird so geschliffen, dass eine matte Oberfläche entsteht. Achten Sie beim Reinigen unbedingt darauf, diesen Edelstahl immer in Schliffrichtung, also in gleicher Richtung der Struktur, abzuwischen oder abzubürsten, damit dieser schöne matt-edle Effekt lange erhalten bleibt.

Zudem sollten Sie Oberflächen aus Edelstahl nach jeder feuchten Reinigung gründlich abtrocknen, damit keine hässlichen Schlieren oder Kalkflecken entstehen.

Kratzer aus Edelstahl herauspolieren

Viele Edelstahl-Gegenstände im Haushalt werden im Alltag sehr häufig benutzt. Daher verwundert es kaum, dass auf den Oberflächen schnell Kratzer entstehen. Diese sind zwar meist klein und nicht sehr tief, allerdings sind sie trotzdem nicht schön anzusehen. Zum Glück gibt es viele Möglichkeiten, kleine Kratzer aus Edelstahl-Oberflächen herauszupolieren und zu entfernen. Bei poliertem und glänzendem Edelstahl haben sich vor allem folgende Methoden bewährt:

  • Zahnpasta: Die feinen, in der Zahnpasta enthaltenen Reinigungspartikel helfen dabei, feine Kratzer abzuschleifen. Vermischen Sie etwas Zahnpasta mit einem Klecks Flüssigseife und tragen Sie diese Paste mit einem weichen Tuch in kreisenden Bewegungen auf die zerkratzte Oberfläche auf. Polieren Sie den Edelstahl so lange, bis die Kratzer entfernt sind.
  • Schlämmkreidepulver gibt es in der Apotheke und der Drogerie. Es hilft in Verbindung mit Flüssigseife, zerkratzte Edelstahloberflächen wieder auf Hochglanz zu polieren.
  • Alkohol oder Öl: Bei sehr feinen Kratzern kann schon das Polieren mit Hausmitteln wie hochprozentigem Alkohol oder einfachem Pflanzenöl ausreichen, um die Oberfläche wieder glänzen zu lassen.

Bei Oberflächen aus gebürstetem Edelstahl können Sie zu feiner Stahlwolle oder einem Schwamm mit rauer Metallseite greifen und damit die Kratzer vorsichtig „herausbürsten“. Wichtig ist allerdings, dass Sie dabei immer mit der Struktur des Edelstahls gehen!

Zu Hause Chromstahl/Edelstahl richtig reinigen

Edelstahl wird vor allem dort eingesetzt, wo robustes und hygienisch sauberes Material benötigt wird, zum Beispiel in der Gastro-Küche. Mittlerweile hält Edelstahl in immer mehr Privathaushalten Einzug. Edelstahl und Chromstahl kennen wir seit langem von Spülbecken, verchromten Armaturen wie Wasserhähnen und Duschen oder Griffen von Schubläden & Co. Doch mittlerweile werden vermehrt auch Küchenfronten, kleinere Küchengeräte und vor allem Küchenhelfer aus Edelstahl und Chromstahl gefertigt. Hier erfahren Sie, wie Sie Oberflächen und Gegenstände aus Chromstahl und Edelstahl zu Hause richtig reinigen.

Spülbecken reinigen und polieren

Das Spülbecken benötigt besonders viel Aufmerksamkeit; schliesslich wird es täglich mehrere Male benutzt und kommt mit Speiseresten und Fetten in Berührung, die sich mitunter wie eine dünne Schicht auf die Oberfläche legen. Daher sollte das Spülbecken nicht nur regelmässig, sondern vor allem gründlich gereinigt werden. Um den fettigen Film aus der Spüle zu entfernen, empfiehlt sich wie gewohnt die Verwendung von warmem Wasser und Spülmittel. Weisse Ränder und unschöne Kalkflecken, die durch kalkhaltiges Wasser entstehen, können Sie ganz einfach mit Essig oder Zitronensäure entfernen. Geben Sie einfach etwas davon auf ein Tuch, reiben Sie damit die Flecken ein und lassen Sie die Säure ein wenig einwirken. Nach einigen Minuten müssen Sie nur noch mit klarem Wasser nachwischen. Bei einem stumpf gewordenen Spülbecken aus Edelstahl kann eine Kartoffel zu neuem Glanz verhelfen. Reiben Sie dafür mit etwas Kartoffelschale oder der Schnittkante einer halbierten rohen Kartoffel über die Spüle.

Tipp: Alternativ können Sie auch einen guten Chromstahlreiniger verwenden, der gründlich reinigt, poliert und vor neuen Verschmutzungen schützt.

Dunstabzugshaube reinigen

Eine Dunstabzugshaube filtert fettigen Dampf aus der Luft heraus, der beim Kochen und Braten entsteht. Weil nicht 100% aller Dämpfe restlos abgezogen und gefiltert werden, bildet sich auf der Dampfabzughaube aus Edelstahl relativ schnell einmal ein Fettfilm, versetzt mit Staubablagerungen. Deshalb sollte die Haube des Dampfabzugs regelmässig abgwischt werden. Je nach Beanspruchung, reicht die monatliche Reinigung des Dampfabzugs. Gegen Ablagerungen auf der Dunstabzughaube aus Edelstahl, werden lediglich warmes Wasser und ein Reinigungsmittel wie Spülmittel oder ein anderes Hausmittel benötigt. Bei stärkeren Ablagerungen kann ein spezieller Fettreiniger oder für die streifenfreie Reinigung ein wirksamer Allzweckreiniger z.B. von vepo® verwendet werden.

Besteck reinigen

Besteck und andere Haushaltsgegenstände in der Küche, z.B. die typischen Küchenhelfer, bestehen fast ausschliesslich aus Edelstahl oder Chromstahl. In diesem Bereich hat das Material sich ganz klar durchgesetzt, weil es so viele praktische Vorteile vereint: allen voran Robustheit und Stabilität sowie Langlebigkeit. Doch mit der Zeit bemerkt man nicht selten eine leicht rötlich-braune Schicht oder rot-braune Punkte auf dem Besteck. Dabei handelt es sich in den meisten Fällen um sogenannten Flugrost, einer Vorstufe von Rost. Dieser Flugrost lässt sich mit ganz einfachen Tricks von Messern, Gabeln und Löffeln entfernen:

  • Cola: Um den Flugrost zu entfernen, können Sie das Besteck in ein Bad aus Cola legen. Die in der Cola enthaltene Phosphorsäure löst Verfärbungen von Edelstahl ab. Spülen Sie das Besteck anschliessend noch einmal mit klarem Wasser ab und trocknen Sie es gut.
  • Alufolie: Bei ganz kleinen Stellen kann Alufolie helfen. Reiben Sie einfach mit der matten Seite der Folie über die rostigen Stellen. Um die Wirkung zu verstärken, können Sie etwas Cola dazugeben.
  • Zitronensaft: Das Polieren mit Zitronensaft ist eine weitere Möglichkeit, Flugrost von Besteck zu entfernen.
  • Essig und Öl: Gerade Chromstahl lässt sich mit Essig und Öl von kleineren Rostflecken befreien. Spülen Sie das Besteck zuerst mit warmem Wasser ab und reiben Sie es anschliessend mit einem in Essig und Öl getränkten Tuch (Verhältnis 1:1) ab, bis die Rostflecken verschwunden sind.

Kochgeschirr reinigen

Bevor Sie Kochgeschirr wie Töpfe und Pfannen reinigen, sollten Sie es unbedingt abkühlen lassen. Entfernen Sie dann zuerst die Speisereste und reinigen Sie das Geschirr, sofern Sie keine Geschirrspülmaschine besitzen, mit warmem Wasser, etwas Spülmittel und einem weichen Tuch. Unbeschichtetes Kochgeschirr kann bei starken Verschmutzungen und Eingebranntem auch mit der rauen Seite eines Schwammes gereinigt werden. Auf Stahlwolle hingegen sollten Sie selbst bei stark eingebrannten Speisen verzichten, da diese die Oberfläche beschädigen könnte. Auch aggressive Reinigungsmittel, z.B. Entkalkungsmittel mit Salzsäure oder Chlorreiniger, sollten nicht oder nur mit grosser Vorsicht eingesetzt werden. Diese können nämlich die Chromstahl- oder Chrombeschichtung beschädigen. Stattdessen sollten Sie Töpfe und Pfannen mit eingebrannten Resten lieber in warmem Wasser und etwas Spülmittel einweichen. Das Spülmittel zersetzt das Fett, sodass sich die Speisereste langsam lösen und sich dann leicht entfernen lassen.

Tipp: Regenbogen-Verfärbungen oder weisse Ränder und Beläge auf Kochgeschirr können mit handelsüblichem Edelstahlreiniger oder einfach Zitronensaft oder Essig entfernt werden.

Edelstahl-Kühlschrank reinigen

Der Hygiene wegen sollten Sie auch regelmässig Ihren Kühlschrank reinigen. Zwar ist das hauptsächlich von innen zu empfehlen, doch auch die Aussenseiten sollten ebenfalls regelmässig gepflegt und von Gebrauchsspuren befreit werden. Allein der Optik wegen empfiehlt es sich, die Aussenfront des Kühlschranks regelmässig feucht abzuwischen, um Staub, Spritzer und Fingerabdrücke zu beseitigen.

Gerätefronten reinigen

Mittlerweile sind sehr viele Haushaltsgeräte in der Küche mit Fronten aus Edelstahl ausgestattet. Häufig benutzte Geräte wie der Toaster oder die Mikrowelle werden täglich angefasst, wobei ihre Oberflächen im Nu von unansehnlichen Fingerabdrücken überzogen werden. Zudem bleiben in solchen Geräten immer Essensreste wie Krümel, Fett- oder Saucenspritzer übrig, die die edle Optik des Edelstahls schmälern. Um Gerätefronten aus Chromstahl oder Edelstahl zu reinigen und von Fingerabdrücken oder Fettspritzern zu befreien, genügt in der Regel ein weicher Lappen und warmes Wasser mit etwas Spülmittel, um das Fett zu lösen. Auf scheuernde Putzmittel wie Scheuermilch oder -pulver sollten Sie verzichten, um das Material nicht zu zerkratzen.

Grillrost reinigen

Gerade im Sommer ist der Grill in vielen Haushalten nahezu täglich im Einsatz. Daher sollte der Grillrost regelmässig gereinigt werden, damit er frei von fettigen Rückständen ist, wenn er benötigt wird. Besonders gut geeignet ist dafür Krust-ex® rapid Backofen- und Grill-Reiniger, der selbst stark eingebrannte Flecken problemlos selbstständig löst. Auch Bratrückstände, Fett, Russablagerungen und anderer hartnäckiger Schmutz wird ohne Mühe entfernt. Achten Sie darauf, weder bei neueren noch generell bei beschichteten Grillrosten Stahlwolle oder Drahtbürsten für die Reinigung zu verwenden.

Edelstahl im Aussenbereich

Neben seinem Einsatz in der Küche ist Edelstahl auch ein beliebtes Material für den Aussenbereich. Dort wird das robuste Metall gern für Balkon- und Terrassengeländer, als Rankhilfe oder einfach als Deko-Element im Garten verwendet. Doch durch Wind, Wetter und viele Jahre an der frischen Luft kann es mit der Zeit zu unschönen Ablagerungen und Flecken an der Oberfläche kommen. Um stärkere Verschmutzungen zu vermeiden, sollten Sie die Oberflächen regelmässig mit einem feuchten Tuch und etwas Spülmittel abwischen. Auch Flugrost und andere Flecken lassen sich so entfernen. Aggressivere Flecken wie Farbkleckse oder Vogelkot sollten immer möglichst schnell entfernt werden, da durch deren ätzende Inhaltsstoffe der Edelstahl Schaden nehmen könnte.

Chromstahl und Edelstahl reinigen: Professionelle Reinigungsmittel vs. Hausmittel

Professionelle Reinigungsmittel erleichtern Ihnen die Arbeit, weil sie gebrauchsfertig und speziell auf den Anwendungszweck abgestimmt sind. Entscheiden Sie daher, was Ihr Hauptziel bei der Behandlung von Chromstahl und Edelstahl ist:

  • streifenfrei reinigen
  • Kratzer und Flecken beseitigen
  • Flächen imprägnieren und vor Gebrauchsspuren schützen

Chromstahl und Edelstahl streifenfrei reinigen mit vepool® Anti-Streifen Schnell-Reiniger von vepo®

Für streifenfreies Reinigen aller Chromstahl- und Edelstahlflächen eignet sich unser vepool® Anti-Streifen Schnell-Reiniger hervorragend. Nebst Staub, Krümeln, Fett, Fingerabdrücken und Spritzern werden auch leichte Kalkablagerungen mit einem Wisch beseitigt. Zudem begeistert vepool® Anti-Streifen Schnell-Reiniger neben der unkomplizierten Anwendung auch durch spürbare Frische und glänzende Oberflächen.

Anwendung: Sprühen Sie vepool® Anti-Streifen Schnell-Reiniger auf grosse Flächen auf und reinigen Sie diese mit einem trockenen, oder bei Essensresten mit einem feuchten Mikrofasertuch ab. Bei schwer löslichen Rückständen lassen Sie den Sprühreiniger vor dem Abwischen kurz einwirken. Für starke Ablagerungen wie Nikotin oder Russ verwenden Sie unseren professionellen Küchenreiniger Krust-ex® Schmutz+Fettlöser.

Tipp: Bei kleineren Flächen oder Gegenständen sollte vepool® Anti-Streifen Schnell-Reiniger auf ein trockenes Mikrofasertuch aufgesprüht und der Gegenstand damit gereinigt werden.

Kratzer und Flecken auf Chromstahl entfernen mit vepostahl® Polier-Wunder von vepo®

vepostahl® Polier-Wunder von vepo® entfernt nicht nur Flecken jeglicher Art von Flächen aus Chromstahl, es schützt dank integriertem Abperleffekt zudem auch vor zukünftigen Flecken, sodass die gereinigten Flächen pflegeleicht länger sauber bleiben. Darüber hinaus verschwinden bei regelmässiger Anwendung sogar feine Kratzer. So überzeugt vepostahl® Polier-Wunder in vielerlei Hinsicht und verleiht gebrauchten Chromstahl- und Edelstahlgegenständen einen neuen, frischen Glanz.

Gerätefronten aus Chrom- und Edelstahl reinigen, pflegen und schützen mit vepolish® Gehäuse-Reiniger von vepo®

vepolish® Gehäuse-Reiniger von vepo® bietet den unschlagbaren Vorteil, dass er Oberflächen aus Metall nicht nur effektiv reinigt, sondern gleichzeitig auch pflegt und desinfiziert. Durch seine antibakterielle Wirkung werden Krankheitserreger (auch Coronaviren) auf häufig berührten Flächen zuverlässig beseitigt. Gleichzeitig besitzt vepolish® Gehäuse-Reiniger antistatische Eigenschaften und macht die metallene Oberfläche schmutzabweisend.

Anwendung:

  1. vepolish® Gehäuse-Reiniger auf einen weichen, saugfähigen Lappen geben.
  2. Fläche reinigen und trocknen lassen.
  3. Oberfläche bei Bedarf mit einem sauberen Lappen trocken polieren.

Wichtiger Hinweis: Einfache Farbaufdrucke auf dem Metall können durch das Reinigungsmittel abgelöst werden.

FAQ

1. Wie bekommt man Chromstahl und Edelstahl wieder glänzend?

Das einfache Hausmittel Öl kann Oberflächen aus Edelstahl wieder neuen Glanz verleihen. Eine tiefenwirksame, gründliche Reinigung wird damit jedoch nicht erzielt. Der gebrauchsfertige, vielseitig verwendbare Intensiv-Reiniger vepostahl® Polier-Wunder von vepo® poliert Chromstahl und Edelstahl nicht nur tiefenwirksam auf, er beseitigt auch zuverlässig Flecken von Säuren und Kalkablagerungen. Stark gebrauchte und abgestumpfte Flächen aus Chromstahl und Edelstahl, aber auch aus Kupfer, Messing und Emaille bekommen dadurch wieder neuen Glanz.

2. Wie wird Edelstahl streifenfrei sauber?

Schmuddelige Gebrauchsspuren auf Flächen aus Edelstahl können mit Hausmitteln wie Essig oder einem Schmutzradierer bearbeitet werden. Besonders praktisch ist vepool® Anti-Streifen Schnell-Reiniger von vepo®, der nicht nur effektiv und streifenfrei Fingerabdrücke und Spritzer beseitigt, sondern Flächen aus Edelstahl gleichzeitig wieder zum Glänzen bringt. An besonders häufig berührten Stellen wie Tastern, Bedienpanels oder Küchenfronten, empfiehlt sich eine Schutzbehandlung mit vepolish® Gehäuse-Reiniger.

3. Wie entfernt man Fettflecken von Chromstahl/Edelstahl?

Fettflecken lassen sich für gewöhnlich gut mit warmem Wasser und Spülmittel von Chromstahl und Edelstahl entfernen. Auch mit anderen Hausmitteln wie Backpulver oder Natron können Sie es versuchen. Bei hartnäckigen Fettablagerungen, z.B. an der Dunstabzugshaube, helfen spezielle Fettreiniger wie Krust-ex® Schmutz+Fettlöser von vepo® die Ablagerungen unkompliziert zu lösen.

4. Womit reinigt man Edelstahl?

In der Regel reicht es, schmutzige Oberflächen aus Edelstahl mit warmem Wasser und etwas Spülmittel zu reinigen. Eleganter und zeitsparender verwenden Sie dafür einen schonenden Allzweckreiniger wie vepool® Anti-Streifen Schnell-Reiniger. Auf kratzige Stahlwolle, Scheuermilch oder aggressive Reiniger sollten Sie dagegen unbedingt verzichten, um das Material nicht zu beschädigen. Spezielle Polituren mit Tiefenwirkung wie z.B. vepolish® Gehäuse-Reiniger mit antibakterieller und antistatischer Wirkung pflegen und imprägnieren den Edelstahl und machen das heikle Material besonders pflegeleicht.

Weitere Beiträge

Problemlöser A-Z

Das nachfolgende Verzeichnis empfiehlt für jedes Problem die professionelle Lösung. Haben Sie keine Lösung für Ihr Problem gefunden? Unser vepo® Service-Team berät Sie auch gerne persönlich.


A-B C-D E-F G-H I-J K-L M-N O-P Q-R S-T U-V W-X Y-Z

Interessiert an weiteren spannenden Artikeln?

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten Sie spannenden Lesestoff und unsere Neuheiten direkt in Ihren Posteingang!